Vermittler
Ich fahre einen...
...aus dem Baujahr
...mit einem Versicherungswert von
...und diesem Kennzeichen
Kennzeichenart
Jetzt Prämie berechnen
Schliessen
Hersteller
Typ
Fahrzeugart
Bitte wählen Sie die korrekte Art des Fahrzeuges aus.
Karrosserieart
Leistung kW
Siehe Zulassungsbescheinigung "P.2"
Fahrzeug mit Liste suchen?
Schliessen
Mitteilung

Wenden Sie sich bitte zur Berechnung und Antragsstellung dieses Fahrzeugs/Kennzeichens an die Rufnummer: +49 451 8718481. Wert darf nicht tiefer als EUR 1000 sein.

Schliessen
Mitteilung

Das Datum des Baujahres kann nicht vor dem ersten Baujahr liegen. Bitte korrigieren Sie lhre Eingaben.

Schliessen
Mitteilung

Das Datum des Baujahres ist wesentlich grösser als das letzte Baujahr des Fahrzeuges. Bitte korrigieren Sie lhre Eingaben.

Schliessen
Mitteilung

Wenden Sie sich bitte zur Berechnung und Antragsstellung dieses Fahrzeugs/Kennzeichens an die Rufnummer:  +49 451 8718481

Schliessen
... anderes Land?
Fahren Sie, wir versichern.
Fahren Sie, wir versichern.

MAGAZIN

OCC ist seit über 30 Jahren fester Bestandteil der sogenannten Szene: Hier tummeln sich die Fachleute und Fans von historischen und modernen Klassikern. Freuen Sie sich an dieser Stelle auf stets frische Nachrichten, Auktionsberichte und Tipps rund um Ihr Liebhaberfahrzeug sowie Vor- und Rückschauen zu Veranstaltungen.

OCC auf Reisen: Die Sachsen Classic Rallye 2017
06.09.2017

Vom 17. – 19. August fand die 15. Auflage der Sachsen Classic statt, die auf drei Tagesetappen von der Autostadt Zwickau über Bad Schandau im Elbsandsteingebirge nach Dresden führen sollte.

 

Angesteckt von vielerlei Erzählungen schickte OCC in diesem Jahr direkt zwei Teams an den Start.

1
2
3
4
5

Die Teams

Das eine Team, bestehend aus Bettina Henk und Tobias Philipp, startet im OCC Youngtimer 911er während das andere Team – in Form von OCC Geschäftsführer Carsten Möller und André Preiß - im frisch importierten Ford Mustang Cabrio von 1965 die Reise wagte.

 

Der Unterschied

Während sich das Team Henk/Philipp im Porsche in der sogenannten Sanduhrklasse meldete und sich nahezu jungfräulich mit zwei analogen Stoppuhren auseinandersetzen musste, waren die beiden Mustang Piloten bestens ausgerüstet. Während Carsten Möller als Rallyefahrer durchaus in Übung ist, darf sich André Preiß gar als verkappter Profi bezeichnen lassen. Die beiden gingen entsprechend professionell mit iPad und passender Software an den Start.   

 

Die Rallye

Nach dem Fahrerbriefing am Donnerstagmorgen startete die Sachsen Classic 2017 mit einer ersten Etappe rund um Zwickau, die mit sechs Wertungsprüfungen garniert war und als Highlight für alle Teilnehmer die Fahrt auf dem Sachsenring bereithielt. Denn diesen durften die über 190 Teams, in teilweise unfassbaren automobilen Raritäten, entgegen der Fahrtrichtung dreimal umrunden. Ziel dabei war es, die Referenzzeit möglichst auf die 100stel Sekunde genau zu bestätigen.

 

Am zweiten Tag ging es bei bestem Cabrio-Wetter durch das Erzgebirge nach Tschechien. Nach der Mittagspause führte die Route in die Sächsische Schweiz, um genauer zu sein: nach Bad Schandau, direkt an die Elbe. 

 

Spektakulär gestaltet sich dann die Schluss-Etappe, die die Teilnehmer von Bad Schandau durch faszinierende Schluchten des Elbsandsteingebirges über das Barockschloss Rammenau, die südliche Oberlausitz und die Bierstadt Radeberg bis zur Gläsernen Manufaktur nach Dresden führte. Dort bereiteten zahlreiche Zuschauer allen Teilnehmern bei der Zieldurchfahrt einen tollen Empfang.

 

Die Sieger

Wenngleich keins der OCC-Team den Sieg nach Hause fuhr, wurde doch eine sehr wertvolle Wertungsprüfung gewonnen: Carsten Möller und André Preiß gewannen im roten Mustang die einzig  inoffizielle Wertungsprüfung. Der Preis: 60 Liter Bier von Radeberger!

 

In diesem Sinne freut sich die OCC Belegschaft auf das nächste Grillfest :)

 

Weitere Informationen zur Rallye: Klicken Sie hier um zur Webseite zu gelangen.

TARIFRECHNER